Willkommen in der Braunen Integrationsgruppe und in der Nachmittagsgruppe

In der Braunen Integrationsgruppe werden 18 Kinder im Alter von 2-6 Jahren gebildet, erzogen und betreut. 2 - 4 Kinder sind behindert oder von Behinderung bedroht. Die Gruppe ist halbtags bis 12.30 Uhr geöffnet. Zu jedem Gruppenbereich gehören Garderobe, Waschraum und Gruppenraum. Der Gruppenbereich besteht aus zwei ineinander übergehenden Räumen und misst über 60 m².


Drei Pädagoginnen gestalten das Gruppengeschehen und sind für eine erfolgreiche Arbeit verantwortlich. Andrea Maibaum hat die Berufsabschlüsse Erzieherin und Heilpädagogin, Andrea Hartge-Broß ist Erzieherin und Dipl. Sozialpädagogin und Susan Lekebusch ist Erzieherin. (Von links nach rechts)


Da die Braune Gruppe doppelt genutzt wird, werden in diesen Räumen am Nachmittag alle Ganztagskindergartenkinder von 13.00 bis spätestens 18.00 Uhr betreut. In der Nachmittagsgruppe arbeiten die Heilpädagogin und Erzieherin Andrea Maibaum, sowie die Erzieherinnen Nina Lipold und Sabine Schmitz zusammen. Die Gruppe wird von Sabine Schmitz geleitet.


Innerhalb der Räume befinden sich zahlreiche Requisiten, die das Spannungsverhältnis zwischen Innen- und Außenwelt beeinflussen.
Der Verkleidungsbereich ist mit Kleidern, Hüten, Gürteln, Taschen, Schuhen, Schmuck und Haarschmuck, Tüchern, Schminke, Perücken und Handschuhen ausgestattet.


Das Materialangebot ist nicht starr, sondern passt sich den Veränderungen und Entwicklungen der Kinder an. Nach Interessen, Bedürfnissen und ebenfalls nach den Bedarfen konkreter Projekte richtet sich das Zusammentragen und Sammeln von Gegenständen, Utensilien, Rollenspielrequisiten und vielfältigen weiteren Dingen, die den Kindern Eindrücke verschaffen und ihnen bei der Ausdrucksgestaltung behilflich sind.



Rundumansicht der Braunen Gruppe (Raum 1) Rundumansicht der Braunen Gruppe (Raum 2) Zurück